insign Cup mit der mOcean, dem Team Avaloq und dem insigner Sam Beatty

B-Qualifikation, 2015

Letzte Chance! Qualifikation der letzten 2 Teams.

Auf einen Blick

In der A-Qualifikation sind 2014 die ersten beiden Finalisten für den insign Cup 2016 bereits ermittelt worden. 2016 werden aber wiederum vier Teams antreten und um die begehrte Trophäe segeln. Deshalb ermitteln wir dieses Jahr die Finalisten 3 und 4 für den Cup 2016.

Wer wird mit den Teams der Ringier AG und von santésuisse / tarifsuisse 2016 um den riesigen Pokal segeln? Die Spannung auf dem Wasser wird auch dieses Jahr kaum zu überbieten sein! Doch auch an Land werden wir Sie wie gewohnt vorzüglich verköstigen und bestens unterhalten. Auch in diesem Jahr sind wir auf dem wunderschönen Club-Gelände des Segel- und Yachtclubs Herrliberg (SYH).

Sie finden auf dieser Seite die wichtigsten Informationen rund um die B-Qualifikation 2015, dem insign-Kunden-Event. Und natürlich stehen wir Ihnen auch wie immer persönlich zur Verfügung und beantworten alle Fragen sehr gerne. Rufen Sie uns an, 044 809 70 00, oder nutzen Sie die Kontakt-Seite. Natürlich können Sie sich auch über insign.ch an uns wenden.

Datum und Ort

Wir sind auch dieses Jahr wie in den beiden Vorjahren an der Top-Location am Zürichsee! Einmal mehr dürfen wir das wunderschöne Clubhaus des SYH Segel- und Yachtclubs Herrliberg nutzen und den uneingeschränkten Blick auf den See und die Berge geniessen.

Die B-Qualifikation 2015 startet wie in den beiden Vorjahren im August, namentlich am Donnerstag, den 20. August 2015, 16.45 Uhr, im Clubhaus des Segel- und Yachtclubs Herrliberg (SYH), am rechten Zürichseeufer.

Die Event-Location erreichen Sie wie folgt:

Mit dem Auto

Fahren Sie zur folgenden Adresse:
Segel- und Yachtclub Herrliberg (SYH)
Seestrasse 110
8704 Herrliberg

Seeseitig vor dem Clubhaus und Richtung Zürich finden Sie Parkplätze direkt vor dem Clubhaus.

Mit dem Zug

Steigen Sie in Zürich Hauptbahnhof zum Beispiel um 16.15 Uhr in die S16 Richtung Herrliberg-Feldmeilen. Sie sind dann um 16.35 Uhr in Herrliberg und können gemütlich ca. 10 Minuten zum Clubhaus Richtung Zürich der Seestrasse entlang spazieren (Seestrasse 110).

Alternativ können Sie mit der S6 kommen, die ab HB um 16.00 fährt und 16.19 Uhr in Herrliberg eintrifft.

Kartenausschnitte

Hier noch die passenden Kartenausschnitte, mit denen Sie uns ganz sicher finden.

Situationsplan Clubhaus SYH,
Seestrasse 110

Situationsplan Clubhaus Segel- und Yachtclub Herrliberg

Situationsplan Bahnhof Herrliberg-Feldmeilen, Clubhaus SYH

Situationsplan Bahnhof Herrliberg-Feldmeilen und Clubhaus SYH

Was Sie mitnehmen müssen

Wir bleiben dem Konzept treu. Die Regatta-Qualität in den beiden Vorjahren war zwar wirklich beachtlich, dennoch hatte auf jedem Boot eigentlich einzig und allein der Skipper eine Ahnung vom Segeln. Und genau so soll es bleiben: Sie müssen nicht segeln können. Und nein, Sie müssen nicht einmal wissen, wie die ganzen Seile und Stoffe heissen. Und Sie sind auch dann noch in bester Gesellschaft: Alle Teilnehmenden 2013 und auch letztes Jahr haben überlebt – kein Scherz.

Doch schon wenn Sie auf die Yacht steigen, wissen Sie bereits mehr als heute. Wir zeigen Ihnen zu Beginn in knapper Form alles Wichtige, was Sie übers Segeln und insbesondere das Regattieren wirklich wissen müssen.

Und auch sonst brauchen Sie fast nichts. Beachten Sie bitte lediglich die folgenden Punkte für eine optimale Vorbereitung:

  • Schuhe mit weissen oder sehr hellen Sohlen
    Das ist wichtig, die Alternative wäre barfuss und das ist nicht optimal.
  • Adäquate Kleidung
    Auf dem See ist’s meist etwas frischer als an Land, insbesondere wenn wir etwas Wind haben – was wir ja alle hoffen. Zudem beginnen wir erst nach dem Einsatz auf dem Wasser mit dem Grillieren, wenn’s schon etwas eindunkelt. Nehmen Sie also auch eine warme Jacke oder etwas ähnliches mit.
    Wenn’s regnen sollte, findet das Ganze trotzdem wie geplant statt. Nehmen Sie in diesem Fall dann unbedingt eine Regenjacke und -hose mit. Einen Schirm brauchen Sie weder auf dem Boot noch an Land (der Grill und die Tische sind vom Regen gut geschützt).
  • Lust auf ein Abenteuer
    Segelkenntnisse brauchen Sie nicht. Aber viel Lust und etwas Mut auf ein neues Abenteuer! Es wir lehrreich, spannend und herausfordernd – aber auch gemütlich, unterhaltsam, kurzweilig und interessant auf allen Ebenen.
  • Segelhandschuhe
    Die brauchen Sie nicht wirklich, doch wenn grad ein Paar im Keller herumliegt, dann nehmen Sie die doch mit.
  • Schwimmweste
    Diese sind Pflicht, haben wir aber für Sie mit dabei. So richtig coole, die sich beim Fall ins Wasser direkt selbst aufblasen. Unser Ventsi kann darüber berichten!

Programm

Das Programm wird natürlich den aktuellen Begebenheiten, dem Wetter und dem Wind angepasst. Grundsätzlich sind die folgenden Highlights geplant:

  • 16.45 bis 17.00 Uhr
    Eintreffen unserer Gäste, Apéro, Kennenlernen
  • 17.00 bis 17.45 Uhr
    Einführung in die Welt des Segelns: Simon Brügger (Olympia-Segler) und Philipp Sprecher erklären Ihnen alles Wesentliche, von den Grundlagen, wie ein Segelboot vorwärts kommt, bis zum Regattakurs, den es zu segeln gilt.
  • 17.45 bis 18.00 Uhr
    Erklärung der mOcean, damit alle wissen, wo es was zu tun gibt.
  • 18.00 bis 18.45 Uhr
    Einsegeln, jede Crew auf ihrer Yacht für sich.
  • 18.45 bis 20.00 Uhr
    Regatta. Gesegelt werden 2-3 kurze Läufe.
  • 20.00 bis 21.00 Uhr
    Abendessen mit feiner Grillade; wir haben für Salate, Fleisch, Wurst und allerlei Getränke gesorgt.
  • ab 21.00 Uhr
    Für alle, die gerne die neuen Eindrücke noch einmal etwas Revue passieren lassen und auf die gemeisterten Herausforderungen anstossen möchten!

Yachten

Wir sammeln am Dienstagnachmittag vier Yachten für Sie ein. Es sind dies voraussichtlich:

Genau, unsere Yachten heissen mOcean, sind alle baugleich und gehören Sailbox. Gerne erklären wir Ihnen das Konzept Sailbox Boat Sharing und unser Engagement im Laufe unseres Events – fragen Sie uns einfach.

Teams

Dafür haben wir eine eigene Site eingerichtet, die von Ende Mai bis Ende Juni laufend aktualisiert wird.